Konfiguration: Grandstream HT-50X / 70X / 80X

1. Ihr Telefonanschluss

Update: 18.12.2018
- Wenn die Anleitung nicht mehr aktuell ist, gerne Screenshots vom aktuellen Menü zusenden

Die analogen Telefon Adapter der HT-serie von Grandstream wurden erfolgreich mit sipgate getestet. Um den Adapter mit sipgate team zu verwenden, übernehmen Sie bitte die Daten der personalisierten Konfigurationsanleitung, wie Sie auf folgender Seite angezeigt wird.

Grandstream HT-50x und HT-70x

Grandstream HT-802

2. Login auf Ihrem Gerät

Stellen Sie eine Verbindung zwischen Ihrem Netzwerk und Adapter her, indem Sie den LAN-Anschluss des Adapters mit Ihrem Router oder Switch verbinden. Um die IP-Adresse des Adapters abzufragen, wählen Sie einfach am angeschlossenen Telefon *** gefolgt von 02. Die IP-Adresse wird nun vorgelesen.

Öffnen Sie einen Browser am PC und geben die Internet-Adresse z.B.: 192.168.2.1 ein, um in die Web-Konfiguration des Adapters zu gelangen. Sie sehen zunächst die Login-Seite des Adapters. Das werksseitig vergebene Webpasswort lautet: "admin".

3. Persönliche Konfigurationsanleitung

Grandstream HT-50x und 70x

Wechseln Sie zum Reiter "FXS Port" und tragen die nachfolgend rot markierten Daten ein.
Hinweis: Wenn Sie bei FXS Port nur die Statusseite sehen, wurde nicht das admin Passwort verwendet.

[[SIPSERVER]]
[[SIPSERVER]]
[[SIPID]]
[[SIPID]]
[[SIPPASSWORD]]
[[LASTNAME]]
Achtung! Sollte es zu Problemen mit einer einseitigen Sprachübertragung oder eingehenden Anrufen kommen, so setzen Sie bitte einmal die Werte "local SIP Port" sowie "local RTP Port" (unter "Advanced Settings") um 100 pro Gerät hoch.

Beispiel:
Gerät local SIP Port local RTP Port
Tel 1 5160 5104
Tel 2 5260 5204
Tel 3 5360 5304
Tel 4 usw usw

Grandstream HT-802

Wechseln Sie zum Reiter "FXS Port1" und tragen die nachfolgend rot markierten Daten ein.
Hinweis: Wenn Sie bei FXS Port nur die Statusseite sehen, wurde nicht das admin Passwort verwendet.

[[SIPSERVER]]
[[SIPSERVER]]
[[SIPID]]
[[SIPID]]
[[SIPPASSWORD]]
[[LASTNAME]]
Hinweis:
- DSL: SIP Port 5160 / RTP: 5104 verwenden
- LTE: SIP Port 32060 / RTP: 32020 verwenden
- achten Sie darauf das nicht alle VoIP Telefone / VoIP Adapter den gleichen SIP / RTP Port verwenden


Hinweis:
- RFC 2833 wird für die Steuerung des sipgate Anrufbeantworters benötigt
- für Bank Sprachcomputer müssen Sie ggf. SIP-Info oder inband verwenden


Hinweis:
- PCMU und PCMA, G.729 müssen ausgewählt sein


Hinweis:
- die Standardeinstellungen belassen
- darauf achten das "Send Anonymous auf No steht


Standardeinstellungen verwenden:

4. Testen und Lostelefonieren

So testen Sie, ob Ihr neuer Telefonanschluss funktioniert:

Methode 1: Ausgehende Anrufe testen
Rufen Sie die Testrufnummer 10000 an. Wenn alles richtig eingestellt ist, hören Sie eine automatisierte Ansage.

Methode 2: Eingehende Anrufe testen
Rufen Sie Ihre neue sipgate basic Rufnummer an, um die Verbindung zu Ihrem Telefon zu testen.

So testen Sie die Verbindungsqualität:
Rufen Sie die kostenlose Servicenummer 10005 an. Mit dem Echotest prüfen Sie, ob Ihr Telefonanschluss richtig eingestellt ist und die Verbindungsqualität stimmt. Sprechen Sie dafür bitte einen kurzen Text (max. 30 Sekunden Länge) auf. Das System speichert den Text und spielt ihn sofort für Sie ab. Nach dem Abspielen wird Ihr Text automatisch gelöscht.

Nachdem Sie alle Einstellungen vorgenommen haben, klicken Sie bitte auf "Update" und anschliessend auf "Reboot".

 

Fehler und Lösungen

Fehler: man sieht die SIP-ID statt der Anrufernummer
Ursache:
  Firmware 1.0.3.19 oder älter,  Anruf sieht dann wie folgt aus: sip:SIP-ID@sipgate.de
Lösung: Firmware Update auf mindestens 1.0.4.10

Fehler: HT-702 man sieht anonym statt der Anrufernummer
Ursache: Firmware 1.0.8.2
Lösung: neue Firmware 1.0.9.4 installieren

Fehler: eingehende "Anrufe" von 100, 1000, 1100, 2000 etc. Siehe SPIT Wikipedia
Ursache: VoIP Hijacker versuchen VoIP Anlagen zu übernehmen und scannen IP Bereiche
Problem: Grandstream reagiert mit klingeln, statt die Versuche abzulehnen
Lösung : direkte IP Anrufe ablehnen, dazu Einstellung im Grandstream anpassen
- Accept Incoming SIP from Proxy Only: Yes auswählen  oder
- allow unauthenticated calls: Yes in No ändern
Unter den Account Settings
- Check SIP User ID for Incoming INVITE: aktivieren  (Default: No)  oder
- Disable Direct IP Calls: Yes
Alternativ: den Local SIP Port: abweichend von 5060 auf 9160 einrichten

Fehler: besetzt bei besetzt wird nicht signalisiert
Ursache: Einstellung im Telefon ist nicht korrekt
Lösung: Webmenü-->Advanced settings--> Disable Call-Waiting: No / Yes anpassen

Fehler: Tastentöne an der Hotline/Bankcomputer etc. werden falsch erkannt
Ursache: die falsche DTMF Einstellung übermittelt bei bei der Ziffer 1 ggf. 11 oder 111
Lösung:  Webmenü-->Account 1--> RTP RFC2833 einstellen

Fehler: sipgate Team Anruf transfer via *3 *9 klappt nicht
Ursache: Einstellung im Telefon passt nicht
Lösung ENG:  Account 1 (sipgate)->Enable Call Features: No 
Lösung DE:  Konten (sipgate)-> Anruf Funktionen erlauben: Nein

Fehler: eingehender Anruf klingelt weiter, obwohl aufgelegt oder abgewiesen
Ursache: auflegen/abweisen wird nicht korrekt vom Telefon gesendet, es klingelt weiter
Lösung:  Webmenü--> Konto" -> "OBP/Outbound Proxy aus Route entfernen" auf "Nein" setzen

Fehler: Anrufernummer "extern" statt Rufnummer
Ursache: unbekannt
Lösung sipgate team: Benutzer->Telefonie->Erweiterte Einstellungen->Anzeige für einzeilige Display"s aktivieren und deaktivieren

Fehler: Fallweise Rufnummernunterdrückung *31#Rufnummer funktioniert nicht
Ursache: *31 verwendet das Grandstream für "Rufnummer soll übertragen werden"
Lösung: *67Rufnummer oder *67#Rufnummer verwenden

Fehler: eingehende Anrufe klappen, ausgehende werden abgewiesen
Ursache: SIP Paket ist zu groß durch "P-Access-Network-Info" und "P-Emergency-Info:" Informationen
Lösung: SIP Paket verkleinern, dazu das sipgate Profil im Grandstream->FXP Port anpassen:
Use P-Preferred-Identity Header: Default
Use P-Access-Network-Info Header: NO
Use P-Emergency-Info Header: NO

Fehler: Anrufe sind einseitig / keinseitig ohne Audio
Ursache: Sprachport (RTP) wird nicht korrekt zum Grandstream weitergeleitet
Lösung 1.1 DSL: Grandstream Webmenü->FXPort->Local SIP Port: 5160 / Local RTP Port: 5104 / Nat: no, but send keep alive, Einstellungen speichern /  Anrufe testen
Lösung 1.2 LTE: Grandstream Webmenü->FXPort->Local SIP Port: 55.160 / Local RTP Port: 55.104 / Nat: no, but send keep alive, Einstellungen speichern, Anrufe testen
Lösung 2:
Prüfen ob Sie einen der nachfolgenden Router/Modem verwenden: Router/Modem mit VoIP Problemen
- Einstellungen übernehmen wie vorgeschlagen
- Anrufe testen