Konfiguration: Snom 300er/700er/800er Serie

1. Ihr Telefonanschluss

Fehler_und_Lösungen

Diese Anleitung soll Ihnen die Konfiguration von snom Telefonen der 300er, 700er und 800er Serie erleichtern. Hierzu gehören unter anderem die Modelle 300,320,325,360,370,375,710,715,765,820 und 870.
Übernehmen Sie bitte die Daten der personalisierten Konfigurationsanleitung, wie sie folgend angezeigt werden.

2. Login auf Ihrem Gerät

Rufen Sie am snom das Einstellungsmenü auf und wählen Sie den Punkt 5 Wartung > 1 System Info. (Alternativ drücken Sie die Taste "?/Help"). Ihnen wird nun die aktuelle IP-Adresse des snom angezeigt. Öffnen Sie den Webbrowser Ihres Computers und geben Sie die IP-Adresse in die Adressleiste ein: http://IP-Adresse z.B. http://192.168.0.10 Im Menü wählen Sie bitte eine "Identity" und tragen die Daten wie folgt angezeigt ein:

3. Persönliche Konfigurationsanleitung

[[LASTNAME]]
[[SIPID]]
[[SIPPASSWORD]]
[[SIPID]]

Wechseln Sie nun im Menü zu "Erweitert" und dort zum Reiter "SIP/RTP" und nehmen Sie folgende Einstellungen vor:

5160
5104
5120


Damit Sie im Display des Snom Telefons Ihre und die Rufnummer des Anrufers sehen können, stellen Sie in dem Reiter "Präferenzen" den "Nummernanzeigestil:" auf "Name Nummer".

Achtung! Sollte es zu Problemen mit einer einseitigen Sprachübertragung oder eingehenden Anrufen kommen, so setzen Sie bitte einmal die Werte "Netzwerkidentität" sowie "Dynamischer RTP Port Start" und "Dynamischer RTP Port End" um 100 pro Gerät hoch.


Beispiel:
Gerät Netzwerkidentität (Port) Dynamischer RTP Port Start Dynamischer RTP Port End
Tel 1 5160 5104 5120
Tel 2 5260 5204 5220
Tel 3 5360 5304 5320
Tel 4 usw usw usw

4. Testen und Lostelefonieren

So testen Sie, ob Ihr neuer Telefonanschluss funktioniert:

Methode 1: Ausgehende Anrufe testen
Rufen Sie die Testrufnummer 10000 an. Wenn alles richtig eingestellt ist, hören Sie eine automatisierte Ansage.

Methode 2: Eingehende Anrufe testen
Rufen Sie Ihre neue sipgate basic Rufnummer an, um die Verbindung zu Ihrem Telefon zu testen.

So testen Sie die Verbindungsqualität:
Rufen Sie die kostenlose Servicenummer 10005 an. Mit dem Echotest prüfen Sie, ob Ihr Telefonanschluss richtig eingestellt ist und die Verbindungsqualität stimmt. Sprechen Sie dafür bitte einen kurzen Text (max. 30 Sekunden Länge) auf. Das System speichert den Text und spielt ihn sofort für Sie ab. Nach dem Abspielen wird Ihr Text automatisch gelöscht.


Feature:  Umleitung am Telefon einstellbar
Siehe: https://basicsupport.sipgate.de/hc/de/articles/115003867065



 

Fehlermeldungen:

Im Snom Webmenü->Status->SIP Protokollierung finden Sie Fehlermeldungen zu aktuellen Anrufversuchen

FehlerAnrufernummer / angerufene Rufnummer wird nicht angezeigt
UrsachePräferenzen --> Nummernanzeigestil ist nicht Name Nummer eingestellt
Lösung:  "Präferenzen" den "Nummernanzeigestil:" auf "Name Nummer" einstellen

Fehler: Konferenzsystem/Bankcomputer erkennt die Tasteneingabe nicht/falsch
Ursache: DTMF Methode im Telefon ist anders als das System es erwartet
Lösung 1.1: Identität (sipgate)->SIP->DTMF via SIP Info: "an" speichern ->Tasteneingabe Testen
Lösung 1.1: Identität (sipgate)->SIP->DTMF via SIP Info: "aus" speichern ->Tasteneingabe Testen
Lösung 1.1: Identität (sipgate)->SIP->DTMF via SIP Info: "nur SIP-Info" speichern ->Tasteneingabe Testen
Hinweis: sipgate Anrufbeantworter Steuerung verwendet DTMF "RFC2833" --> DTMF-SIP Info: "aus" einstellen

Ausgehende Anrufe werden mit SIP/2.0 404 abgewiesen:
Ursache 1: Rufnummer ist falsch
Lösung 1:  prüfen, ob die Rufnummer korrekt und erreichbar ist 
Ursache 2: die Rufnummer ist erreichbar, das Snom wählt Rufnummern falsch mit Vorwahl 
Lösung 2: Snom Webmenü->Startseite prüfen, ob die gewählte Rufnummer abweichend im Snom zu sehen ist
-Snom-->sipgate Identität-->SIP-->
- Dial-Plan: frei lassen
- Landesvorwahl: frei lassen
- Regionalvorwahl: frei lassen

Fehlermeldung 481: Call Leg/Transaction Does Not Exist
Ursache: invite vom eingehenden Anruf kommt beim SNOM wegen Router Nat Problem nicht an
Lösung 1: vorgeschalteten Router: SIP ALG deaktivieren, UPNP aktivieren,
Lösung 2: SIP ALG/UPNP deaktivieren, Portweiterleitung: 5460/UDP an IP vom SNOM einrichten
Lösung 3: Kabelmodem in BridgeModus schalten


ungewünschte Anrufernummern abweisen / Blacklist
Lösung: Snom Webmenü->Telefonbuch die Rufnummer wie folgt eintragen
- Nummer: Rufnummer eintragen
- Nummerntyp: SIP
- Kontaktart: Abweisungsliste
- Hinzufügen zum speichen anklicken
- Anrufe von der Rufnummer sollten nun sofort abgewiesen werden / der Anrufer hört besetzt

Fehler: eingehende Anrufe klingeln nicht, SIP 480 Voice service not available
Ursache: unbekannt
Lösung 1: Identität 1 (sipgate)-->Login-->Identität aktiv: "An" 
Lösung 2: Snom Resetten, sipgate Daten neu eintragen

Fehler: zweiter eingehender Anruf wird mit 486 Besetzt / Busy abgewiesen statt an zu klopfen
Ursache: Snom Web->Erweitert->Audio->Anklopfen: aus
Lösung: Snom Web->Erweitert->Audio->Anklopfen: an

Fehler: Ausgehende Anrufe werden mit SIP/2.0 488 abgewiesen
Ursache: nicht kompatible oder keine Audiocodecs sind aktiv
Lösung 1: Snom->sipgate Identität bearbeiten->RTP->Medientransport via: TCP ändern in UDP
Lösung 1: Snom->sipgate Identität bearbeiten->RTP->Codec: g722,pcmu,pcma,gsm,g726-32,aal2-g726-32,g723,g729,telephone-event

Ausgehende Anrufe werden beendet mit "Network failure"
Ursache: Verschlüsselung ist aktiv aber Serverseitig nicht aktiv
Lösung: Verschlüsselung deaktivieren Identität (sipgate)->RTP->RTP Verschlüsselung: aus

Registrierung der SIP Daten meldet: "Network failure"
Ursache: unklar
Lösung 1: Snom Support kontaktieren
Lösung 2: Telefon zurück senden und neues geben lassen, da defekt

Audioprobleme: einseitig, keinseitig allgemein
Ursache 1: RTP/Sprachport ist belegt, Router blockiert den Sprachport
Lösung 1.1: Snom Webmenü->Erweitert->SIP/RTP
Netzwerkidentität (Port): 5160
Dynamischer RTP Port start: 5104  Dynamischer RTP Port stop:5120
Lösung 1.2: im Router eine Portweiterleitung für 5160/UDP an IP des SNOM, 5104-5120/UDP an IP des SNOM
Lösung 1.3: im Router SIP ALG, SIP Nat deaktivieren 
Lösung 1.4: beim Kabelmodem eine Portweiterleitung einrichten oder ggf. Bridge Modus aktivieren

Ausgehende Anrufe werden beendet mit "Network failure"
Ursache: Verschlüsselung ist aktiv aber Serverseitig nicht aktiv
Lösung: Verschlüsselung deaktivieren Identität (sipgate)->RTP->RTP Verschlüsselung: aus

Fehler:  ausgehender Anruf wird abgewiesen mit "username in from field required"
Ursache: Snom->Präferenzen->Privatsphäre->Eigene Rufnummer unterdrücken: an
Lösung: Snom->Präferenzen->Privatsphäre->Eigene Rufnummer unterdrücken: aus
technisch 
SIP/2.0 403 Username in From Field required
From: "Anonymous" <sip:anonymous@anonymous.invalid>

Fehler: Registrierung klappt nicht / Network-Trace zeigt nur Register / CSeq: 1-XXXX wird immer größer
Ursache 1: Snom->Netzwerkeinstellungen->Standardgateway ist leer 
Lösung 1: Snom->Netzwerkeinstellungen->DHCP aktivieren, Standartgateway sollte dann eine Router IP haben 
Ursache 2:  Snom->Netzwerkeinstellungen->Standardgateway steht eine lokale Router IP (nicht Internetrouter)
Lösung 2: Standardgateway: richtige IP vom Internetrouter eintragen

Audioprobleme: einseitig, keinseitig allgemein
Ursache 1: RTP/Sprachport ist belegt, Router blockiert den Sprachport
Lösung 1.1: Snom Webmenü->Erweitert->SIP/RTP
Netzwerkidentität (Port): 5160
Dynamischer RTP Port start: 5104  Dynamischer RTP Port stop:5120
Lösung 1.2: im Router eine Portweiterleitung für 5160/UDP an IP des SNOM, 5104-5120/UDP an IP des SNOM
Lösung 1.3: im Router SIP ALG, SIP Nat deaktivieren 
Lösung 1.4: beim Kabelmodem eine Portweiterleitung einrichten oder ggf. Bridge Modus aktivieren
Lösung 1.5: 
Snom TCP (IPv4 only)
Identität (sipgate) -->Login -->
Registrar: sipgate.de
outbound proxy: tcpproxy.sipgate.de;transport=tcp
RTP:
Medientransport: UDP

Ursache 2: Ihr SNOM 3XX kann nur IPv4, Ihr DSL Anbieter kann nur IPv6 und gibt Ihnen IPv4 NAT
Lösung 2.1: SNOM was IPv6 kann kaufen
Lösung 2.2: sipgate support kontaktieren wie man testweise RTP Proxy einrichtet

Audioprobleme unter Firmware 8.7.5.35
Lösung:
Update auf Maintenance Rollup Preview 8.7.5.44
http://wiki.snom.com/Firmware/V8_7_5_44

 

Zurück zur Übersicht