Konfiguration: AVM FRITZ!Box Fon WLAN 7490

1. Ihr Telefonanschluss

Konfigurationsanleitung

Fehler und Lösungen

Die FRITZ!Box 7490 mit der neuen Weboberfläche, wurde erfolgreich mit sipgate getestet.Übernehmen Sie die Daten der personalisierten Konfigurationsanleitung für die FRITZ!Box so, wie sie folgend angezeigt werden.

Ausnahme:
- Fritz Box mit Ewetel Firmware kann nicht mit sipgate Daten konfiguriert werden

2. Login auf Ihrem Gerät

Das Konfigurationsmenü erreichen Sie, indem Sie "http://fritz.box" oder "http://192.168.178.1" in die Adresszeile Ihres Browsers eingeben, den Menüpunkt "Telefonie" und "eigene Rufnummer" auswählen.

Anschließend klicken Sie auf "Neue Rufnummer", um Ihre Konfiguration wie unten dargestellt zu übernehmen.

Alternativ haben Sie auch die Möglichkeit unter Telefonanbieter direkt "sipgate team" zu wählen.

Dies erspart Ihnen die Eingabe einiger Einstellungen.

3. Persönliche Konfigurationsanleitung





[[SIPID]]
[[SIPPASSWORD]]
[[SIPSERVER]]
[[TELNR]]
[[TELNR]]
[[SIPSERVER]]




4. Testen und Lostelefonieren

So testen Sie, ob Ihr neuer Telefonanschluss funktioniert:

Methode 1: Ausgehende Anrufe testen
Rufen Sie die Testrufnummer 10000 an. Wenn alles richtig eingestellt ist, hören Sie eine automatisierte Ansage.

Methode 2: Eingehende Anrufe testen
Rufen Sie Ihre neue sipgate basic Rufnummer an, um die Verbindung zu Ihrem Telefon zu testen.

So testen Sie die Verbindungsqualität:
Rufen Sie die kostenlose Servicenummer 10005 an. Mit dem Echotest prüfen Sie, ob Ihr Telefonanschluss richtig eingestellt ist und die Verbindungsqualität stimmt. Sprechen Sie dafür bitte einen kurzen Text (max. 30 Sekunden Länge) auf. Das System speichert den Text und spielt ihn sofort für Sie ab. Nach dem Abspielen wird Ihr Text automatisch gelöscht.

AVM Support:
Der Hersteller AVM leistet zu der FRITZ!Box 7580/7590 auch telefonischen Support. Bitte nutzen Sie jedoch zuerst die oben beschriebenen Informationsquellen, bevor Sie sich an den Support wenden! Sie erreichen den Support unter der Rufnummer +49 (0)1805 37489269. Bitte halten Sie beim Anruf die "Seriennummer" der FRITZ!Box bereit. Das Support-Team fragt diese Nummer in jedem Fall ab.

Features:

Blacklist / eingehende u. ausgehende Rufnummern sperren
Siehe AVM Anleitung. (ggf. Modell anpassen):
Link: https://avm.de/service/fritzbox/fritzbox-7490/wissensdatenbank/publication/show/142_Rufsperren-fuer-ankommende-und-ausgehende-Anrufe-z-B-0900-Nummern-einrichten/



Fritzbox-Fehlermeldungen:

Fritzbox unter Einstellungen -> System -> Ereignisse -> Telefonie finden Sie Fehlermeldungen

Ausgehende Anrufe: sind anonym/unterdrückt:
Lösung 1: im sipgate Benutzerkonto prüfen, ob anonym eingestellt ist
Lösung 2: im ISDN Telefon ist anonym senden eingestellt->aussschalten
Lösung 3: in der Fritzbox->sipgate Profil bearbeiten->Anbieter "anderer Anbieter" (statt sipgate)
Rufnummernübermittlung CLIR: "CLIR deaktivieren", das Telefon kann dann nicht mehr anonym senden
Lösung 4: Dect: Einstellungen->Telefonie->Telefoniegeräte->DECT bearbeiten->Merkmale des Telefoniegerätes: Eigene Rufnummer unterdrücken: aktiv in inaktiv ändern

Fallweise *31 Rufnummernuntertdrückung klappt nicht:
Problem: CLIR deaktiviert oder abweichend eingestellt
Lösung: sipgate Profil bearbeiten->CLIR *31* aktivieren. Dann *31*Rufnummer wählen

Ausgehende Anrufe: DTMF/Tonwahlverfahren klappt nicht / nur sporadisch:
Problem: Der Tonwahlcomputer des angerufenen Dienstes verwendet eine andere DTMF Einstellung als in der Fritzbox (sipgate) eingestellt oder die automatische Erkennung  des Tonwahlverfahrens klappt nicht
Lösung via testen: 
Fritzbox->Webmenü->Einstellungen->Telefonie->Eigene Rufnummern->sipgate bearbeiten->Anbieter: "anderer Anbieter" auswählen
DTMF: "auto" ändern in "SIP Info", "RTP" oder "inband" und jeweils testen, welche Methode korrekt ist
Rufnummernunterdrückung: Deaktiviert
Rufnummernübermittlung: Rufnummer im Displaynamem
Lösung ohne testen:
Funktioniert die Tastenerkennung bei einer anderen Internetrufnummer in der Fritz Box, einfach die DTMF Einstellung prüfen und für das sipgate Profil übernehmen. 

Ausnahme: Sie verwenden eine modifizierte Fritzbox 7272 (UI)
Problem: Sie können die Tonwahl ändern, aber die Änderung wird nicht übernommen.
Lösung: Internetanbieter kontaktieren von dem Sie die Fritzbox erhalten haben oder alternativ an AVM wenden
Alternativ: VoIP Telefone, VoIP Software + Headset oder Smartphone + VoIP App verwenden

Fehler: Anrufer hören keinen Besetztton, wenn über die Fritzbox bereits telefoniert wird
FRITZ!App Fon Das Leistungsmerkmal "Ruf abweisen bei besetzt (Busy on Busy)" wird nicht unterstützt. 
Analog Telefon:

  1. Klicken Sie in der Benutzeroberfläche der FRITZ!Box auf "Telefonie".
  2. Klicken Sie im Menü "Telefonie" auf "Telefoniegeräte".
  3. Klicken Sie bei dem jeweiligen Telefon auf die Schaltfläche  (Bearbeiten).
  4. Klicken Sie auf die Registerkarte "Merkmale des Telefoniegerätes" bzw. "Merkmale".
  5. Aktivieren Sie die Option "Ruf abweisen bei besetzt (Busy on Busy)".
  6. Deaktivieren Sie die Option "Anklopfen". Bei ISDN-Telefonen müssen Sie die Option direkt im ISDN-Telefon deaktivieren. Hinweise zur Einrichtung erhalten Sie im Handbuch oder direkt vom Hersteller des Gerätes.
  7. Klicken Sie zum Speichern der Einstellungen auf "OK".

ISDN-NTBA mit integriertem A/B-Wandler
Richten Sie den A/B-Wandler so ein, dass die analogen Anschlüsse des Wandlers nicht auf Anrufe reagieren
Andere ISDN-Geräte
Stellen Sie die ISDN-Geräte so ein, dass nur ein Telefon auf die Rufnummer reagiert

Eingehende Anrufe zeigen die eigene Rufnummer als Anrufernummer
Ursache: Hide Displayname ist nicht aktiv und im Displayfeld wird die angerufene Rufnummer gesetzt
Lösung: Im Kundenbereich->Telefone->"optimierte Anzeige für einzeilige Displays":  deaktivieren->aktivieren

Internet LED blinkt, am Dect Hörer: Entgangene Ruf von Rufnummer 0
Ursache: Fritzbox zeigt neue AB Nachrichten bei Nicht-AVM Dect Geräte leider als Ruf von 0 an.
Lösung: AB Nachrichten via Anruf an 55000 abhören oder MWI deaktivieren

Fehler: ausgehende Anrufe erfolgen nur via SIP-ID 1234567e0 statt e1 / e2
Ursache 1:
 FB->Einstellungen->Telefonie->Telefoniegeräte: ausgehend: 1234567e0 eingestellt
Lösung 1: 
FB->Einstellungen->Telefonie->Telefoniegeräte: ausgehend je Telefon 1234567e0 /e1/e2 einstellen
Ursache 2: FB->Einstellungen->Telefonie->Wahlregeln: Rufnummern XY sollen via 1234567e0  angerufen werden
Lösung 2: FB->Einstellungen->Telefonie->Wahlregeln: löschen 

Fehler: die Fritzbox Registrierung klappt, VoIP Telefone/VoIP Apps im Netzwerk aber nicht
Ursache 1:  Telefonie
 / Eigene Rufnummern / Anschlusseinstellungen / Sicherheit: "Nutzung von Internettelefonie aus dem Heimnetz unterbinden" ist aktiv
Lösung 1: 
"Nutzung von Internettelefonie aus dem Heimnetz unterbinden": deaktivieren
Ursache 2: diverse Einstellungen im Telefon/App können inkorrekt sein
Lösung 2:
 jeweils in der Anleitung für das Telefon/App Fehler und Lösungen prüfen

Fehler: Sprache ist einseitig oder beidseitig ohne Audio
Ursache 1: ein Router/VoIP Telefon verwendet bereits die eingestellten SIP/RTP Ports.
Lösung 1.1 TCP vor Firmware 07.01
Fritzbox TCP (IPv4 only)
->Einstellungen->Telefonie->Eigene Rufnummern->sipgate bearbeiten "anderer Anbieter"
- registrar: sipgate.de
- proxy: tcpproxy.sipgate.de;transport=tcp
- Stun frei lassen, falls angezeigt
- "Internettelefonie-Anbieter kontaktieren über" "nur via IPV6 bevorzugt" darf nicht eingestellt sein da sonst keine Registrierung
Speichern Sie die Änderung. Anrufe testen. 
Lösung 1.1 TCP ab Firmware 07.01
- mit der Firmware 07.01 kann der Stun nicht frei gelassen werden, wenn das sipgate Profil ausgewählt wurde
- AVM speichert einfach den Stun Server, auch wenn kein Stun eingestellt wurde
Fritzbox TCP (IPv4 only)
->Einstellungen->Telefonie->Eigene Rufnummern->sipgate Profil löschen und "neue Rufnummer" einrichten:  "anderer Anbieter"
- sipgate Daten neu einstellen
- registrar: sipgate.de
- proxy: tcpproxy.sipgate.de;transport=tcp
- Stun: frei lassen
- "Internettelefonie-Anbieter kontaktieren über" "nur via IPV6 bevorzugt" darf nicht eingestellt sein, da sonst keine Registrierung 
Speichern Sie die Änderung --> Anrufe testen.
Prüfung: das "sipgate Profil" bearbeiten und prüfen, ob der Stun Server gespeichert ist
Lösung 1.2 UDP ab Firmware 07.01
Ursache: Stun Server sendet nun die öffentliche IP+Port 5060, was je Nat zu Fehlern führen kann
Lösung:
- mit der Firmware 07.01 kann der Stun nicht frei gelassen werden wenn das sipgate Profil ausgewählt wurde
- AVM speichert einfach ein Stun Server, auch wenn kein Stun eingestellt wurde
Fritz Box ->Einstellungen->Telefonie->Eigene Rufnummern->sipgate Profil löschen und "neue Rufnummer" einrichten:  "anderer Anbieter"
- sipgate Daten eintragen
- registrar: sipgate.de
- proxy: sipgate.de
- Stun: frei lassen
Speichern Sie die Änderung --> Anrufe testen
Prüfung: das "sipgate Profil" bearbeiten und prüfen, das kein Stun Server gespeichert ist
Lösung 1.3:
- sipgate Daten im ersten VoIP Router eintragen und dort Telefone verwenden

Lösung 1.4: Bei einer Fritz Box hinter Fritz Box Lösung wie folgt vorgehen;: 
- Verbindung Lan/W-Lan Siehe AVM FAQ 
Telefonie in der einrichten: FRITZ!Box zum Telefonieren über andere FRITZ!Box einrichten
Lösung 1.5: 
beim vorgeschalteten Router/Modem SIP ALG deaktivieren: Router mit VoIP Problemen

Fehler: eingehende Anrufe klingeln nicht, brechen nach 15-30s ab, ausgehende Anrufe klappen
Ursache: 
- M-Net + IPv6 DS-Lite nennt uns eine IPv6 Adresse, leitet Anfragen nicht zur internen NAT IPv4 der Fritz Box weiter
- in der Fritz Box "sipgate" VoIP Anmeldung ist IPv6 only eingestellt 
Lösung: 
- TCP Server einstellen: Siehe "Fehler: Sprache ist einseitig oder beidseitig ohne Audio"
und
- "Internettelefonie-Anbieter kontaktieren über" "IPV4 und IPV6, IPV6 bevorzugt" muss eingestellt sein, nicht IPv6
-->Einstellungen speichern, eingehende Anrufe sollten nun möglich sein

Fehlermeldung 401:

Problem: SIP-ID, SIP-Passwort und/oder SIP Serverdaten falsch 
Lösung 1: manuell Daten eintragen statt kopieren, Großschreibung beim Passwort beachten
Lösung 2: Vodafone Giga Cube ->Sicherheitseinstellungen->SIP ALG deaktivieren 

Verhalten: IPv6<->Hitron CVE 30360 Modem<->Fritz Box kann sich nicht registrieren, andere Apps gehen
Problem: Hitron leitet die 401 Anfragen für Port 5060 nicht korrekt zur Fritz Box, Apps mit anderen Ports geht 
Lösung für die Fritz Box: Hitron in Bridge Modus wandeln
KabelDeutschland Kundencenter einloggen: Einstellungen > Interneteinstellungen (Jetzt anpassen) > Bridge Mode anpassen > Hat der Tipp geholfen? - 3x Nein anklicken > Bridge Mode einschalten
5-10min warten und Anrufe testen ggf. Modem/Fritz Box neustarten und Anrufe testen

Fehlermeldung: 401 bei ausgehenden Anrufen / 480 bei eingehend:
Ursache: im sipgate Profil->Rufnummernübermittlung ist nicht „deaktiviert“ eingestellt 
Lösung: Ansicht auf "erweitert" einstellen, dann das sipgate profil bearbeiten und Rufnummernübermittlung: "deaktiviert" einstellen 

Fehlermeldung Username in from Field Required (403): 
Ursache 1: Server Daten falsch
Lösung 1: Einstellungen->Telefonie->Eigene Rufnummern->sipgate bearbeiten: "anderer Anbieter" wählen
Registrar: sipgate.de
Proxy-Server: sipgate.de 
Änderung speichern und Registrierung prüfen
Ursache 2: Firmware Update hat die VoIP Profile überschrieben und unbrauchbar gemacht
Lösung 2: Werksreset ausführne, DSL/VoIP Profil neu einrichten

Fehler: Eingehende Anrufe werden abgewiesen (SIP 404) / ausgehende Anrufe brechen ab
Ursache: das Netzteil liefert zu wenig Strom und bricht beim Anrufaufbau zusammen
Lösung: an AVM wenden / neues Netzteil geben lassen oder ein passendes Netzteil aus dem Haushalt verwenden

Fehlermeldung: Internettelfonie mit Rufnummer über sipgate.de war nicht erfolgreich. Ursache: Forbidden (check from field) (403)
Ursache: Rufnummer statt SIP-ID wird im From gesendet
Lösung: Internetrufnummer für Anmeldung verwenden, darf nicht aktiv sein

Fehlermeldung 404/480 bei ausgehenden Anrufen:
Zu finden unter Fritz Box -> Einstellungen -> System -> Ereignisse -> Telefonie Fehler 404
Problem: Zielrufnummer falsch gewählt oder Fritz Box wählt falsch
Lösung: je nach Firmware die automatische Vorwahl deaktivieren 
Einstellungen->Telefonie->Eigene Rufnummern->sipgate bearbeiten: "anderer Anbieter" wählen
Registrar: sipgate.de
Proxy-Server: sipgate.de
Automatische Vorwahlen: 49, 0, 00, XXX alle nicht anhaken 
Änderung speichern und Zielrufnummer neu anrufen. 
Der Anruf sollte dann funktionieren

oder

Fritz Box->Einstellungen->Telefonie->Eigene Rufnummern->Anschlusseinstellungen: 
Land: Deutschland 
Landesvorwahl: frei lassen / frei lassen 
Ortsvorwahl: frei lassen / frei lassen 
Änderung speichern und raus rufen.

Fehler: %2321%23@sipgate.de über sipgate.de war nicht erfolgreich. Ursache: (no match) (404)
Ursache: Rufumleitung für besetzt/sofort sollte in der Fritz Box eingerichtet sein und kann nicht verwendet werden
Lösung besetzt deaktivieren/löschen: vom Telefon #67# oder  *67**# anrufen 
Lösung sofort deaktivieren/löschen: vom Telefon #21# oder  *21**# anrufen 

Fehler: 408: Timeout bei der Registrierung (Einstellungen -> System -> Ereignisse)
Ursache 1:
 der DSL/Funkrouter leitet die SIP Anfragen nicht weiter
Lösung 1:
In der Fritz Box-->Einstellungen-->Telefonie-->Internettelefonie/Eigene Rufnummern-->Erweiterte Einstellungen/Anschlusseinstellungen: 
Portweiterleitung des Internet-Routers für Internettelefonie aktiv halten: aktivieren 
Portweiterleitung aktiv halten alle: 30 Sekunden 

Wenn ein Kabelmodem/LTE Router/anderer Router vor der Fritz Box verwendet wird:
Ursache 2: SIP ALG blockiert die SIP/VoIP Anmeldung
Lösung 2: 
Link: Router mit VoIP Problemen

Wenn eine Fritz Box vor der Fritz Box verwendet wird:
Ursache 3:
 die erste Fritz box stört die zweite Fritz Box 
Lösung 3: sipgate Daten in der ersten Fritz Box eintragen
Siehe auch: Bei AMV dazu die Anleitung: "Eine FritzBox an einer Fritz!Box mit SIP-Registrar anmelden, um darüber zu telefonieren" verwenden 


Fehlermeldung: 408 timeout bei eingehenden Anrufen via IPv6
Ursache 1: inaktiv: "der anbieter unterstützt kein register-fetch"
Lösung 1: aktivieren Siehe https://www.sipgatebasic.de/konfiguration/127/avm-fritz-box-alle-modelle#Fritzbox%20IPv6 
Ursache 2: der DSL Anbieter hat Probleme mit der Path MTU Discovery bei IPv6. Invite Pakete sind zu groß und werden in 2x Pakete fragmentiert statt einem
Lösung 2.1: DSL Anbieter informieren und auf Lösung hoffen
Lösung 2.2: Anmeldung auf IPv4 umstellen, bis IPv6 richtig klappt 
Lösung 2.3: wenn Sie nur IPv6 ohne IPv4 haben, den Anbieter kontkatieren eine IPv4 Adresse so lange zu erhalten

Fehlermeldung 480 eingehend:
Ursache 1: Stun Server eingetragen
Lösung 1.1 vor Firmware 07.01:
Fritz Box Einstellungen->Telefonie->Eigene Rufnummern->sipgate bearbeiten: "anderer Anbieter" wählen
proxy: sipgate.de 
registrar: sipgate.de 
Stun Server: frei lassen, sofern zu sehen
Änderung Speichern. Testen Sie einen eingehenden Anruf.
Lösung 1.2: mit Firmware 07.01
- mit der Firmware 07.01 kann der Stun nicht frei gelassen werden wenn das sipgate Profil ausgewählt wurde
- AVM speichert einfach ein Stun Server, auch wenn kein Stun eingestellt wurde
Fritz Box ->Einstellungen->Telefonie->Eigene Rufnummern->sipgate Profil löschen und "neue Rufnummer" einrichten:  "anderer Anbieter"
- sipgate Daten eintragen
- registrar: sipgate.de
- proxy: sipgate.de
- Stun: frei lassen
Speichern Sie die Änderung --> Anrufe testen
Ursache 2: Anrufsperre könnte aktiv sein und sollte deaktiviert werden:
Lösung 2:Link zu AVM: Anrufsperre
Ursache 3: DND am Telefon aktiv
Lösung 3: Telefon von der Fritz Box abstecken und eingehend Anrufen. 
Wenn die Fritz Box klingelt, wissen Sie, das der Fehler vom Telefon kommt.
Am Telefon prüfen ob DND/Abweisen aktiv ist und deaktivieren. 
Ursache 4: im sipgate Profil->Rufnummernübermittlung ist nicht „deaktiviert“ eingestellt 
Lösung 4:  Ansicht auf "erweitert" einstellen, dann das sipgate profil bearbeiten "anderer Anbieter" auswählen und Rufnummernübermittlung: "deaktiviert" einstellen 
Ursache 5: „interne Rufnummer" in der Fritz Box wurde mit 0Vorwahlxxx gespeichert
Lösung 5: „interne Rufnummer" in der Fritz Box“ als 49VorwahlRufnummer speichern
Ursache 6: wenn der sipgate AB aktiviert ist, wird die SIP-ID übermittelt was von der Anlage via S0 ggf. abgelehnt wird
Lösung 6.1: sipgate AB deaktivieren, AB in der Anlage verwenden
Lösung 6.2: sipgate AB aktiviert lassen, Anlage auf das Rufnummernformat der SIP-ID anpassen


Fehlermeldung 481:  Call Leg/Transaction Does Not Exist (FRITZ!OS)
Ursache: invite vom eingehenden Anruf kommt bei der Fritz Box wegen Router Nat Problem nicht bei Fritz Box an oder wird von der Fritz Box falsch beantwortet und kommt nicht bei sipgate.de an 
Lösung 1: vorgeschalteten Router: SIP ALG deaktivieren, UPNP aktivieren,  
Lösung 2: SIP ALG/UPNP deaktivieren, Portweiterleitung: 5060/7078-7085/UDP an IP der Fritz Box einrichten
Lösung 3: Kabelmodem in BridgeModus schalten
Lösung 1-3: bekannte Router/Modem: https://basicsupport.sipgate.de/hc/de/articles/115005739225-Router-mit-VoIP-Problemen


Fehlermeldung: 482: Loop Detected / Anrufe werden mit besetzt abgewiesen
Problem:  
die Fritz Box lehnt den Anruf mit SIP 482 ab, schreibt dies aber nicht unter System->Ereignisse
Ursache: 
Weiterleitung auf die eigene Rufnummer
Lösung: 
Weiterleitung auf eigene Rufnummer deaktivieren oder externe Rufnummer eintragen

Fehlermeldung 486 bei eingehenden Anrufen
: Busy (486)
Ursache 1: Der Anruf wird über den s0 vermittelt und es sind mehrere Rufnummern für die gleiche SIP-ID in der Fritzbox eingetragen.
Lösung 1:  Nur eine Verbindung pro SIP-ID eintragen und alle weiteren entfernen. Die Fritzbox übermittelt über den s0 nur die erste Verbindung. Damit erfolgt die Signalisierung über den s0 nur auf die erste Rufnummer, wenn diese nicht eingerichtet ist kommt ein Busy.



Fehlermeldung 488 beim telefonieren: Not acceptable here (488)
Ursache 1: es wird ein AudioCodec verwendet, welchen wir nicht unterstützen 
Lösung 1:  FRITZ!Box -> Einstellungen -> System -> Ansicht: Expertenansicht aktivieren
-> Einstellungen -> Verbindungen -> Eigene Rufnummern -> sipgate bearbeiten Anbieter: "anderer Anbieter"
Aktivieren: Anbieter erfordert G.726 nach RFC 3551
Ursache 2: es steht zu wenig Bandbreite für den aktuell eingestellten AudioCodec zu Verfügung
Lösung 2:  Sie benötigen mindestens 100kbit/s im Download und Upload

Fehlermeldung: Not acceptable here (488) via Analog Fax
Ursache: T.38 ist aktiv in der Fritz Box, wird von uns nicht unterstützt
Lösung: Fritz Box->Eigene Rufnummer->Anschlusseinstellungen->Verbindungseinstellungen ändern->T.38 deaktivieren

Fehler: ausgehender Anruf wird mit 503 beendet (sipgate Profil ist erfolgreich angemeldet)
Ursache: wenn die Fritz Box online ist, kann unser Carrier die Zielrufnummer nicht erreichen
Lösung 1: öffter anrufen, unser Loadbalancer sollte dann statt Carrier X, dann Carrier Y verwenden
Lösung 2: einfach 1-2 Tage warten, der Carrier sollte das Verhalten selbst erkennen und lösen
Lösung 3: den sipgate support kontaktieren, ggf. müssen wird manuell den Carrier ändern

Fehler: Internettelefonie mit Rufnummer@sipgate.de war nicht erfolgreich. Ursache (555)
Ursache: Türklingel ist nicht korrekt eingerichtet
Lösung: Siehe AVM Türklingel richtig einrichten Hinweise hier: Link zu AVM

Fehler: Fritz Box + Friztz Fon / eingehend klingelt es 1-2x, der Anruf wird dann abgewiesen (SIP 603 disclined)
Ursache: das Fritz Fon hat eine Weiterleitung gespeichert, welches nicht korrekt signalisiert wird (SIP 302)
Lösung 1.1: Weiterleitung im Fritz Fon deaktivieren, Weiterleitung im sipgate Account einrichten
Lösung 1.2: Weiterleitung im Fritz Fon deaktivieren, Weiterleitung im Analog Telefon einrichten


Fehlermeldung: Zeitüberschreitung keine Antwort (LTE Stick)
Ursache 1: UMTS/LTE aktiv, aber VoIP Anmeldung ist deaktiviert
Lösung 1: UMTS Einstellung prüfen: Fritz Box UMTS für VoIP aktivieren
Problem 2: LTE Stick am USB Port der 7430/7490 führt keine VoIP Anmeldung aus
Ursache 2:
 leider unklar, AVM fragen
Lösung 2: Fritz Box 6890 LTE + Surfstick verwenden
Ursache 3: LTE Datentarif blockiert VoIP
Lösung 3: LTE Anbieter nach VoIP Option fragen oder Tarif wo VoIP erlaubt ist

Fehlermeldung: Zeitüberschreitung keine Antwort (DSL/Kabelmodem)
Ursache 0: 
es besteht keine Internetverbidung
Lösung 0: 
vorgeschaltetes Modem/LTE Modem prüfen und Internet aktivieren
Ursache 0.1: UMTS/LTE aktiv, aber VoIP Anmeldung ist deaktiviert
Lösung 0.1: UMTS Einstellung prüfen: Fritz Box UMTS für VoIP aktivieren

Ursache 1: nach Firmware Update ist das VoIP Profil nicht nutzbar
Lösung 1.1: Fritz Box neustarten, prüfen ob die Anmeldung klappt
Lösung 1.2: 
Fritz Box auf Werkseinstellung zurück setzen, DSL/internet/VoIP neu einrichten
Ursache 2
: „Anmeldung immer über eine Internetverbindung“ nicht aktiv
Lösung 2:
1.) In der FRITZ!Box die Expertenansicht aktivieren (System -> Ansicht -> anhaken)
2.) In Menü Einstellungen -> Telefonie -> Internettelefonie/Eigene Rufnummerm wechseln->sipgate bearbeiten
3.) „Anmeldung immer über eine Internetverbindung“ aktivieren/anhaken 
4.) Änderung speichern und Registrierung prüfen
Ursache 2: die Fritz Box sendet, Router davor blockiert die Rückantwort für Port 5060/UDP
Lösung 2.1: im vorgeschalteten Router eine Portweiterleitung 5060/UDP an IP der Fritz Box einrichten
Lösung 2.2: Fritz Box hinter Fritz Box blockiert sich, sipgate Daten in der ersten Fritz Box eintragen Siehe AVM Anleitung
Ursache 3: haben Sie vom DSL Anbieter/Kabelanbieter eine Fritz Box mit eigener Firmware erhalten haben statt AVM Firmware. Werden Drittanbieter wie sipgate aktiv blockiert in der Fritz Box.
Lösung 3: unmodifzierte AVM Fritz Box verwenden
Alternativ: VoIP Telefone oder VoIP Analog Adapter + Analog Telefon verwenden, die Fritz Box fungiert dann nur als Router ohne Telefonie 
Ursache 4: die Fritz Box sendet alle X Sekunden eine Register Anfrage statt alle 6-10MIn
Problem 4: meist NAT/Router vor der Fritz Box, die SIP Registrierung wird mit SIP 503 für 2 Stunden abgewiesen
Problem 4.1: warum AVM den SIP Code 503 nicht anzeigt können wir nicht sagen 
Lösung 4: NAT/Router Problem lösen, die Fritz Box will 5060/UDP als Port für die Registrierung nutzen
Lösung 4.1: UPnP im Modem/Router vor der Fritz Box aktivieren und 2h starten, ob die Registrierung dann klappt
Lösung 4.1: UPnP deaktivieren, Portweiterleitung 5060/UDP an IP der Fritz Box einrichten
Ursache 5: Primacom/PYUR Technicolor TC7200.20 blockiert SIP Pakete
Lösung 5: Im Primacom Kundenbereich den BridgeModus aktivieren

Fehlermeldung: DNS Fehler
FRITZ!Box -> Einstellungen -> Telefonie -> Eigene Rufnummern -> sipgate bearbeiten:
Anbieter: "anderer Anbieter"
Benutzername: SIP-ID
Kennwort: SIP-Passwort
Registrar: sipgate.de
Proxy: 217.10.79.9 oder 217.10.68.147
stun: frei lassen
Speichern Sie nun die eingetragenen Daten. 

Wird die Fehlermeldung "DNS Fehler" bei beiden Proxy IP Adressen weiterhin angezeigt? 
Dann ist auf Ihrer FRITZ!Box wahrscheinlich eine spezielle Firmware Ihres Anbieters installiert und die FRITZ!Box kann nicht als VoIP-Router mit Dirttanbietern wie sipgate verwendet werden.
Hinweis: Alternativ können Sie dann Ihre FRITZ!Box als Router ohne VoIP mit sipgate nutzen, indem Sie
- ein VoIP Telefon, 
- einen VoIP Adapter mit einem analogen Telefon 
- oder eine VoIP Softwarelösungen hinter der FRITZ!Box verwenden.

Sie  nutzen Kabel Deutschland / UnityMedia 
Fehler: Internettelefonie mit Rufnummer@sipgate.de über sipgate.de war nicht erfolgreich. 
Ursache: I"m terribly sorry, server error occured (1/SL) (500)

Problem: Die sipgate Daten sind nicht registriert, oder sind registriert und werden über den vorgeschalteten Kabelrouter nicht versandt
Ursache: Firmware Update auf dem Kabel Router leitet SIP Registrierung nicht weiter
Lösung 1: 
sipgate Profil in der Fritz Box löschen und neu speichern 
Lösung 2:
 Fritz Box neustarten und schauen wie lange es klappt
Lösung 3: vorgeschalteten Kabelrouter eine Portweiterleitung: 5060/UDP an IP der Fritz Box, 7078-7085/UDP an die IP der Fritz Box einrichten
Lösung 4: Bridge Modus im Kabel Router aktivieren
Lösung 5: anderes Kabel Modem Modell geben lassen

Notruf konnte nicht erreicht werden: 110, 112
Prüfen: In der Fritz Box->Einstellungen->System->Ereignisse->Telefonie prüfen wie die 110, 112 gewählt wurde 
Lösung 1: bei automatischer Vorwahl die Vorwahl deaktivieren Siehe Fehler 404
Lösung 2: bei Anrufversuch via Festnetz, und Festnetz ist angeschlossen den den Anbieter fragen
Lösung 3: bei Anrufversuch via Festnetz, Festnetz ist nicht angeschlossen die Einstellung in der Fritz Box: Notuf via Festnetz auf Notruf via sipgate einstellen

Nachfolgende Durchwahlen werden von der Fritz Box selbst verwendet 
und können daher nicht zum Anrufen als Kurzwahl verwendet werden: 

0,01,02,03,09,1,10,11,110,111,112,113,114,115,116,117,118,119,12,
121,1211,1212,1213,1214,1215,1216,1217,1218,1219,122,1220,123,124,125,126,127,128,129,
2,21,3,30,31,34,37,40,41,42,43,44,45,46,
5,50,51,52,53,56,564,
61,62,63,67,614,
80,81,83,84,88,881, 
90,91,95,96,960,961,97,99,990,991

Fritz Box: interne Anrufliste zeigt internationale  Rufnummern national an, Rückruf nicht möglich
Bsp.: eingehender Anruf über sipgate +41012345678 wird in der Fritz Box Anrufliste als 012345678 angezeigt
Ursache: Sie haben ein DE VoIP Profil + CH Rufnummer eingerichtet + Anschlusseinstellungen auf Land CH  eingestellt
Lösung: Fritz Box->Einstellungen->Telefonie->Eigene Rufnummern->Anschlusseinstellungen:
Land: Deutschland 
Landesvorwahl: frei lassen / frei lassen 
Ortsvorwahl: frei lassen / frei lassen 
Änderung speichern und neue Anrufe über die sipgate Rufnmmer sollten dann als +41012345678 angezeigt werden